Tiermedizinischer Fachangestellter

Berufscharakteristik

Tiermedizinische Fachangestellte arbeiten überwiegend in Tierarztpraxen und -kliniken.
Das Berufsbild des TFA wird durch die Qualifikation für die Aufgabenbereiche tiermedizinische Assistenz, Tierhaltung und Patientenbetreuung sowie Verwaltung und Organisation geprägt. Der TFA arbeitet als assistierender Mitarbeiter eigenverantwortlich, selbständig, patienten- und klientenorientiert sowie qualitätsbewusst und wirkt in einem Praxisteam aktiv an der Erhaltung und Wiedererlangung der Tiergesundheit mit.

Neben tiermedizinischen und kaufmännisch- verwaltenden Fachkenntnissen verfügt der TFA über eine umfassende Human- und Sozialkompetenz und ein umfangreiches Wissen bezüglich des Umganges mit unterschiedlichen Tierarten unter Berücksichtigung artgerechter und verhaltensgemäßer Haltung. Die Gewährleistung eines reibungslosen Praxisablaufes erfordert zudem die Herausbildung einer ausgeprägten Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit mit Tierhaltern, Mitarbeitern und Geschäftspartnern aus anderen Berufsgruppen, wobei auch berufsbezogene Englischkenntnisse angewendet werden. Der TFA ist für die Gestaltung eines angenehmen Praxisklimas mit verantwortlich und vermittelt dem Patienten und dem Tierhalter Sicherheit durch Einfühlungsvermögen, Zuwendung und Aufklärung.

Ausbildung

Dauer:    3 Jahre
Zugangsbedingungen: Ausbildungsvertrag mit einer Tierarztpraxis

Unterrichtsfächer und Lernfelder
Berufsübergreifender Bereich:   
    Deutsch/Kommunikation
    Gemeinschaftskunde
    Wirtschaftskunde
    Evangelische Religion/Ethik
    Sport
    Englisch

Berufsbezogener Bereich:
    Die eigene Berufsausbildung mitgestalten und sich im Gesundheits- und Veterinärwesen  orientieren
    Patienten und Klienten empfangen und bis zur Behandlung begleiten
    Bei der Verhütung und Erkennung von Infektionskrankheiten  mitwirken und erbrachte Leistungen abrechnen
    Zwischenfällen vorbeugen und in Notfallsituationen Hilfe leisten
    Gebrauchs- und Verbrauchsgüter beschaffen und verwalten
    Bei Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Haut und der Sinnesorgane mitwirken
    Bei der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Harn- und Verdauungstraktes mitwirken
    Praxisabläufe organisieren
    Bei der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates mitwirken sowie Röntgen und Strahlenschutzmaßnahmen durchführen
    Bei operativen Eingriffen assistieren, das Tier postoperativ betreuen und die erbrachten Leistungen abrechnen
    Klienten beraten und betreuen
    Praxisprozesse im Team planen und gestalten und bei Marketingmaßnahmen mitwirken

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141