Noch keinen Ausbildungsplatz?

Wir bieten aktuell noch Ausbildungsplätze für die Berufe (in Vollzeit)

- Krankenpflegehelfer/Krankenpflegehelferin (KPH)
- Medizinischer Dokumentationsassistent/ Medizinische Dokumentationsassistentin (MDA)

Interessenten können sich gern telefonisch bei uns oder hier auf diesen Seiten informieren und beraten lassen.

Karachi MALC

Neues aus Karachi (Jan. 2016)

Karachi / MALC Krankenhaus                                                   23. Jänner 2016

Gerade komme ich vom Abendessen mit Dr. Pfau. Hier ist es Samstag Abend - bei Euch ist es nun 15 Uhr am Nachmittag.

Ich verbringe viel Zeit mit Dr. Pfau. Es tut gut vieles auf deutsch durch sprechen zu können.
Sie wird immer öfter müde, und wir versuchen sie zu überzeugen, dass es mit 86 Jahren in Ordnung ist, sich zwischendurch auch immer wieder nieder zu legen Sie kann über sich selbst lachen, wenn sie erkennt, dass es ihr ohne Arbeit sehr schnell langweilig wird.

Lobo hat ein wunderbares Team um sich aufgebaut. Sie lachen viel.
(Ich nehme an, auch öfter über meine europäische Naivität :-)

Weiterlesen

Hilfe auch für das 'Aussätzigen Dorf'

Lieber Herr Bidmon,
das Abenteuer ist zu einem guten Ende gekommen. Alle Lebensmittel sind sicher verteilt worden, ohne dass es zu irgendwelchen Schwierigkeiten gekommen ist.
Das letzte was besonders eindrucksvoll. Eine Hüttenansammlung einer Anzahl von Leibeigenen in Sindh, die unter dem Verdacht der Lepra standen und deshalb von allen gemieden wurden. Drei Großfamilien, und selbst die 5 jährigen hatten schon tiefe Fußgeschwüre.

Sie sagten, die Krankheit befiele seit 25 Jahren jeden, der im Dorfe lebt, und seither heißen sie das „Aussätzigen Dorf“. Und keiner würde sie besuchen, und keiner um die Hand ihrer Kinder anhalten.

Weiterlesen

Verteilung der Lebensmittel läuft

16.01.2014, Nachricht von Frau Dr. Pfau:

"Lieber Herr Bidmon,
also das Drama ist im vollen Gange: 6 Container haben die Flut von Säcken über das erwartungsvolle Empfangs-Komitee der Mitarbeiter ergossen. Wir haben sehr erfahrene Mitarbeiter, die bereits während der vergangenen 3 Erdbeben, und der 2 Überschwemmungen mit der Verteilung von Lebensmitteln sich einen Namen gemacht haben, und die haben die Umpackung in Verbraucherpakete effektiv in die Hände genommen.

Wir haben den Vorrat nicht im Krankenhaus gestapelt, sondern in unserem Studentenheim, um unseren Patienten nicht zu viel Hoffnung zu machen – alle können wir ja doch nicht versorgen.

Weiterlesen

Lebensmittel sind auf dem Weg

  • alles stapeln
Heute sind die ca. 6,5 Tonnen Lebensmittel von DHL abgeholt worden. Mehl, Linsen, Bohnen Milchpulver, Zucker, Reis, Salz und Müsli werden dazu beitragen, den Hunger im Krankenhaus von Frau Dr. Pfau sowie den Schulen in und um Karachi zu lindern.

Weiterlesen

Adventbrief aus Karachi

  • abbas1
Ankunft in Karachi um 4 Uhr früh.
Auf den Straßen ist es ruhig. Fast gespenstisch still. Die Menschen an den Straßenrändern schlafen noch. Wie Mumien liegen sie links und rechts des Weges. Nach dem Essen hören Dr.Pfau und ich in der Kapelle Teile des Weihnachtsoratoriums von Bach. Welch ein schöner Adventbeginn!

Ich bin so froh über die gute Stimmung und die Situation im Land scheint sich ein wenig beruhigt zuhaben.  Fein, da kann ich  gleich mit  einem  aufbauenden, positiven Rundbrief beginnen.
10 Minuten später beim Abendessen.
Ich frage, wie es unsere Freunden und Mitarbeitern so geht. Vor 8 Wochen war ich das letzte Mal hier. Wie geht es z.B. Shirali ? Er ist einer unserer Lepraassistenten im öffentlichen Krankenhaus in Manghopir. Oh, ob ich denn das noch nicht wüsste. Er ist erschossen worden. Was, wieso, warum? Ich fasse es nicht. Er hat in der Früh seine Tochter am Motorbike in die Schule gebracht. Am Weg wurde er von radikalen Sunniten aufgefordert sein Kind absteigen zu lassen, um Ihm dann ohne Kommentar 3 Kugeln in den Kopf zu schießen. Vor den Augen der Tochter.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141