Erinnern für die Zukunft 2011

Auch dieses Jahr fand die Projektfahrt in Kooperation mit dem Herbert Wehner Bildungswerk und in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Stephaneum aus Aschersleben zu den historischen Stätten des Holocaust in Auschwitz/Birkenau und Krakau statt. Eine durch und durch sehr konzentrierte Gruppe

verschaffte sich einen Überblick über das Leben der jüdischen Bevölkerung vor und nach dem II. Weltkrieg. Frau Dr. Linde konnte in einem auf die Interessenlage der Schülerinnen und Schüler gehaltenen Vortrag alle interessierenden Merkmale des Judentums von der Entstehung bis in die Gegenwart darlegen. Sie verhalf den Schülern somit zu einem besseren Verständnis der aufgesuchten Stätten und deren Rolle in den geschichtlichen Abläufen. Ein besonderer Höhepunkt war auch diesmal der Besuch des KZ Auschwitz und Birkenau. Die hier nachvolziehbaren, unfassbaren Geschehnisse beeindruckten die Mitglieder unserer Gruppe sehr stark. Der Freie Journalist Herr M. Litzenberg filmte und interviewte Schülerinnen und Schüler der Gruppe und stellte diese dann allabendlich auf seiner HP "EINEBLICK.DE" in zusammengefaßter Form vor.

Von allen Teilnehmern wurde einhellig die sehr gute Organisation und der Zusammenhalt der Gruppe gelobt. Auf ein weiteres Mal, in der Runde, freuen sich schon Schülerinnen, Schüler und die Begleiter gleichermaßen.

Das absolvierte Programm in seinen wichtigsten Bestandteilen hier nochmal zusammengefaßt:
Montag:: Anreise, Abfahrt ca. 08:00 Uhr Ankunft ca. 18:00 Uhr
Diensttag:: Seminar zu den Grundlagen der jüdischen Religion, Führung durch das ehemalige jüdische Viertel Kazimierz und das ehemalige Ghetto Podgorze, Abendessen im jüdischen Restaurant mit Klezmer-Konzert
Mittwoch:: Besichtigung der Gedenkstätte Auschwitz und Birkenau
Donnerstag:: Treffen mit einem Zeitzeugen (Wilhelm Brasse, Fotograf von Auschwitz), Abschlußtreffen
Freitag:: Abreise ca. 10:30 Uhr Ankunft Leipzig ca. 18:00 Uhr

...und hier noch ein paar Eindrücke von den Veranstaltungsorten, Museen und Treffen:

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141