Schule ohne Rassismus im Schuljahr 2017/18

  • 1
Das Team von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage hat auch im abgelaufenen Schuljahr wieder viel gewirbelt, um insbesondere die Schulprojekttage Zusammenleben gestalten vorzubereiten, und wurde dafür im Wettbewerb um den Titel Schule der Toleranz mit einer Würdigung ausgezeichnet.

Teilnehmer*innen waren die 500 Auszubildenden des 1. Ausbildungsjahres unserer Schule. Sie hatten die Möglichkeit, an zwei Tagen 15 verschiedene Workshops zu besuchen. Workshop-Themen waren: Zusammenleben gestalten – rechte Parallelwelten in Deutschland, EU-Kompakt-Kurs, EU-Asyl-Kurs, LSTBIQ*, #ungerecht, Getötet von Ärzten – kranke und behinderte Kinder in Leipzig, Islam und Geschlechterrollen, Kulturen in Leipzig - Geocaching-Tour, Unterstützungssysteme für Auszubildende, Jugendkultur zwischen Grauzonen und Neonazismus, Leipzig als Wiege der Frauenbewegung/Comicworkshop mit Schwarwel, Fremde in der Fremde/Workshop mit den Azubis der B17c, „Wir – und nur wir – sind das Volk!“ Rechtspopulistische Parteien und Bewegungen, Graffiti/Streetart, Poetry Slam.

Der bekannte Comiczeichner Schwarwel leitete den Comicworkshop. Wir sind besonders stolz darauf, dass er ab diesem Schuljahr unsere Bewegung Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage als unser Pate unterstützt. Die hier abgebildeteten Comics sind aus dem Workshop hervorgegangen.

Wir bedanken uns bei unserem Schul-Team von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage für ihr Engagement, die tollen Ideen und die aufwendige Organisation der Projekttage: Martin Scheiblich/SAR16, Ada Festag/ZT17, Anna Höppner/PTA16, Sebastian Domsgen/PTA16, André Saath/PTA17, Sarah Uhlemann, Martina Schroeter.

  • 2_2
  • 3_2
  • 4_2
  • 5_2

 

 

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141