News

Wasser für alle - alle für Wasser

  • k-IMG_0526
Unter diesem Motto stellten die Mitglieder Luise, Julia und Patrick am 11. März 2015 ihren Verein „Viva con Aqua“, in dem sie sich ehrenamtlich engagieren, und deren Aufgaben vor.

Luise, eine Schülerin unserer Schule, hatte interessante Informationen über den Verein zusammengefasst. So erfuhren die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, aber auch anwesende Lehrerinnen und Lehrer, dass der Verein im Jahr 2006 gegründet und im Jahr 2009 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde.

Ebenso wurden die „vier Säulen“ Bildung und Entwicklung, Netzwerk, Aktionen und Wasserprojekte, der Arbeit erläutert.

Weiterlesen

ACHTUNG! ACHTUNG!

  • k_1426152497
Werft Eure Pfandflaschen oder Büchsen in die „Pfandfinderbox“ im Foyer!

Weiterlesen

Einblick in eine fremde Welt

Montagmorgen in der Leipziger Innenstadt. Wir, die Projektgruppe „Zeit schenken für andere“, machte ihrem Namen alle Ehre und schenkte Obdachlosen, ihren Tieren und Hilfsstätten wertvolle, herzliche Zeit und sie uns glücklicherweise auch.

Unsere Gruppe teilte sich in kleinere Gruppen auf. Die einen gingen hoch motiviert mit gesunden Lebensmitteln und ein paar Cent in der Tasche direkt zu den Obdachlosen. Die anderen Projektmitglieder befragten fragengeleitet die Leipziger Mitmenschen zum Thema „Obdachlosigkeit“. Jeder von uns ging mit einem gemischten Bauchgefühl an den Tag und die bevorstehenden Situationen heran. Bei dem einen bestätigte sich das mulmige Bauchgefühl nach den ersten Passantenbefragungen zum Thema, die anderen zeigten sich überrascht und umgänglich beim Umgang mit Betroffenen und Helfenden. Besonders erschreckend und interessant zugleich waren die Vorurteile der einzelnen Mitmenschen zum „Leben auf der Straße“.

Positiv überrascht zeigte sich die Gruppe, welche die Einrichtung „Tante – E“ besuchte. In dieser Einrichtung werden Duschen und Lebensmittel ehrenamtlich und mithilfe von Sponsoren wie z. B. Globus zur Verfügung stellt. Offenheit, Geduld und Herzlichkeit sowie starke Bindungen begegneten ihnen hier. Herzzerreißend waren die einzelnen, von großer Bedeutung geprägten Schicksale der Obdachlosen. Viele von ihnen standen mitten im Leben bis sich durch schwierige Einwirkungen das Leben gravierend änderte. Der Großteil von ihnen besitzt einen besten Freund, ein Stück Familie auf vier Pfoten. Für die Hunde wird – bis auf traurige, jedoch verhinderbare Ausnahmen - gesorgt. Von kostenfreien Impfungen bis hin zu gespendetem Futter und Decken, so dass auch für das Wohl der Tiere gesorgt ist, ist alles dabei. Was jedoch nichts daran ändert, dass das alles für Tier und Mensch zugleich traurig ist und wir – wenn wir ehrlich sind – aufgrund der bestehenden Gesetze und Angebote solche Lebensumstände verhindern können, würde sich jeder mit genug Solidarität und Sensibilität an solchen Themen beteiligen. Für ein paar Stunden gelang es jedem von uns, einen Einblick zu erhalten und wir hoffen sehr, dass wir euch mithilfe des Beitrags einen kleinen Ausschnitt aus unserem Projekttag geben konnten. Ein Tag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird und uns wieder einmal gezeigt hat, dass wir schätzen und glücklich sein sollten über das, was wir besitzen.

Vielleicht reagiert ihr ja jetzt auch anders, wenn ihr das nächste Mal an einem Obdachlosen, mit oder ohne vierpfotigen Freund - hoffentlich nicht nur - vorbeigeht?

Projekttag 09.03.2015 der Gruppe "GESUND und MUNTER durchs Leben"

  • k-IMG_1081
An diesem wunderschönen Montagmorgen hatten wir vor, uns etwas Gutes zu tun und unseren Tag mal anders anzufangen.

Wir wollten einmal in der Woche die gesunde Lebensweise erleben, was man meist nicht in der Schulzeit schafft. Der Tag fing etwas später an, sodass wir unseren gesunden Schlaf vollenden konnten. Gesunde Ernährung ist neben viel Bewegung der wichtigste Bestandteil unseres Projektes.

Am Morgen sollte man ausgewogen und viel essen. Ballaststoffreiche Ernährung hält bis zum Mittagessen satt. In den Pausen sind kleine Energielieferanten, wie Bananen und Obst zu empfehlen. Um die Mittagszeit ist leichte Kost angesagt, wie Schnitten. Nicht zu spät und nicht zu viel sollte man zum Abendessen zu sich nehmen, Salate wegen des Gärungsprozesses meiden.

Weiterlesen

Crash! Boom! Peng!

Am 04.03.2015 war es wieder soweit: die „heiligen“ Hallen der ehemaligen Deutschen Hochschule für Körperkultur, kurz DHfK, erlebten wiederum ein Stelldichein der volleyballbegeisterten Sporteliten aus Leipzigs Berufsschulen, genannt Volleyball Azubi-Cup. Jeweils 10 Frauen -und Männerteams traten in den Wettstreit um die begehrte Trophäe.

Weiterlesen

Tag der offenen Tür 2015

  • tdot_2015_07
Am 17.01.2015 nutzten wieder viele Schüler und Eltern die Möglichkeit, sich über das breite Bildungsangebot unserers BSZ zu informieren. In Fachkabinetten, Laboren und allgemeinen Unterrichtsräumen beantworteten Lehrkräfte sowie aktuelle Schüler und Azubis den Gästen alle Fragen zu Inhalten des Unterrichts und zum gemeinsamen Schulleben.

Weiterlesen

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2022

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141