2011

Studienfahrt London 2011

Studienfahrt London vom 08. bis 13.Mai 2011

Auch in diesem Frühjahr führte uns unsere Studienreise für vier erlebnisreiche Tage wieder in die pulsierende Hauptstadt Großbritanniens.
Mit 41 Schülern, unserer Fremdsprachenassistentin und 4 Lehrern brachen wir am Sonntag, den 08.05.2011 per Bus gen Calais auf, um von dort mit der Fähre nach Dover überzusetzen. Die Kreidefelsen und das Castle von Dover begrüßten uns auf der Insel am Montagmorgen – sehr früh am Morgen, aber in bestem Sonnenschein.

Der Linksverkehr ist zuerst gewöhnungsbedürftig, aber für einen erfahrenen Busdriver wie unserem kein Problem. (Auch durch die unglaublich überfüllten Straßen Londons hat er uns immer souverän ans Ziel gebracht.)
Wir begannen das Kennenlernen von London von oben und fuhren bzw. flogen mit dem London Eye, nachdem jeder bei der Taschenkontrolle versichern musste, no knives, scissors or alcohol mit sich zu führen. Wir wurden mit einem wundervollen Blick über die Stadt belohnt – das Parlamentsgebäude schien wie frisch poliert und leuchtete fast golden in der Sonne.
Nächste Station war das Aquarium, in dem man sehr eigenwillige und interessante Meerestiere bestaunen und sogar berühren durfte.
Auch das U-Bahn-Fahren in solch einer Riesenstadt will gelernt sein – diese Prüfung meisterten alle Schüler – und auch Lehrer mit Bravour: Alle trafen sich pünktlich zum verabredeten Zeitpunkt bei Madame Tussaud’s, unserem nächsten Highlight für Montag. Anschließend ging es mit der U-Bahn zu unserem Bus, der uns nach Morden zu unseren Gastfamilien brachte. Das Treffen mit den Gastfamilien, die uns für drei Nächte aufnahmen war das letzte Abenteuer dieses Tages.

Froh, wieder in normaler Liegeposition die Nacht verbracht zu haben, trafen wir uns am Dienstagmorgen 8:00 Uhr mehr oder weniger ausgeruht, um wieder gen London City zu fahren – eine Stadtrundfahrt stand auf dem Programm. Unser guide war Erica, eine kleine, freundliche alte Dame, die zu scheinbar allem etwas zu sagen wusste und uns mit vielen landeskundlichen Details versorgte, z. B. dass der Afternoon-Tea im Ritz-Hotel der beste wäre und man dafür £34 pro Person bezahlen müsse. Nachdem wir für the Changing of the Guards vor dem Buckingham Palace leider ein wenig zu spät kamen und wir nur noch die Bärenfellmützen von weitem sehen konnten, haben wir uns noch in der Westminster Abbey umgesehen, wo eine Woche vorher the Royal Wedding statt gefunden hatte. Sehr beeindruckend… Dienstagabend war  Musicalabend – wir haben entweder Lion King oder Mamma Mia gesehen und gehört; beides waren Feste für Augen und Ohren.

Am Mittwoch stand ein Tagesausflug nach Windsor auf dem Programm. Wir haben uns in der riesigen Schlossanlage mit den Staatsgemächern umgesehen und festgestellt, dass die Queen zur selben Zeit auch zu Besuch war… Ein kleiner Stadtrundgang mit Erica führte uns durch Windsor bis zum weltberühmten Eton College. Wir bekamen auch einige der Schüler mit ihren feinen Anzügen zu Gesicht. In diesem beschaulichen Städtchen konnten wir uns ein wenig vom hektischen und überfüllten London erholen.

Mit dem Donnerstag war auch schon der letzte Tag in London gekommen. Wir besichtigten den Tower mit seinen verschiedenen Gebäuden und den Kronjuwelen, sind über die Tower Bridge gelaufen oder haben uns die HMS Belfast, ein Kriegsschiff, das jetzt ein sehr anschauliches Museum ist, angesehen. Viel Zeit blieb nicht bis zur Abfahrt des Bootes, das uns mit einem Abstecher zu den Flutbarrieren (Flood Barriers) in der Themse nach Greenwich brachte. Der Markt in Greenwich und der Park luden zum Verweilen ein. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Null-Meridian und dem alljährlichen Fotoshooting mit einem letzten Blick hinunter auf die Themse und die Docklands trafen wir uns am Bus zum „Abendessen“. Punkt 8:30 pm fuhren wir los um die Fähre in Dover am späten Abend nehmen zu können.

Völlig erschöpft und voller (hoffentlich überwiegend positiver) Eindrücke und Erinnerungen kamen wir am Freitagmittag wieder in Leipzig an.

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141