Staatlich geprüfter Sozialassistent

Berufscharakteristik

Der Staatlich geprüfte Sozialassistent assistiert den Fachkräften bei der Ausübung ihrer qualifizierten Aufgaben. Seine Tätigkeiten liegen weitgehend im Begleiten, Unterstützen und Entlasten der Fachkräfte (z. B. Erzieher, Heilerziehungspfleger, Altenpfleger).
Der Sozialassistent kann in stationären und ambulanten Einrichtungen sowie in Privathaushalten pflegerische, betreuende und erzieherische Aufgaben übernehmen, um seine Klienten bei der Bewältigung von Alltagssituationen zu unterstützen.

Ausbildung

Dauer:    2 Jahre (Realschulabschluss)

Zugangsbedingungen: Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss

Die Ausbildung kann für Bewerber, die die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife nachweisen, auf Antrag um ein Jahr verkürzt werden. Die Entscheidung ergeht auf der Grundlage eines fachbezogenen Eignungsgesprächs von 20 Minuten.

Unterrichtsfächer und Lernfelder
Berufsübergreifender Bereich:   
    Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Gemeinschaftskunde
    Sport
    Evangelische Religion oder Ethik

Berufsbezogener Bereich:
    Berufliche Identität und berufliche Perspektiven entwickeln
    Beobachtung als Grundlage sozialen Handelns nutzen
    Soziale Beziehungen aufbauen und mitgestalten
    An der Gestaltung von Bildungs-, Erziehungs-, und Bereuungsprozessen mitwirken
    Die Pflege von Menschen in Gesundheit und Krankheit unterstützen
    Menschen bei der Bewältigung des Alltags unterstützen
    Kulturell- kreative Prozesse begleiten
    Eigene Arbeit strukturieren und organisieren, sowie im Team mitarbeiten

Wahlpflichtbereich:  
    Medien und Materialien zu einem Thema eines ausgewählten Arbeitsbereiches anwenden

Berufspraktische Ausbildung:
    Begleitetes Praktikum in Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe und Pflege

Die Ruth-Pfau-Schule ist eine öffentliche Schule.

Es wird kein Schulgeld erhoben.

© Ruth-Pfau-Schule 2015

Tel.: 0341 - 42 64 10 // Fax: 0341 - 42 64 141